Wir waren dabei! Unser Besuch beim Infomobil des Deutschen Bundestages in Coesfeld!

Unsere Fahrt zum Infomobil des deutschen Bundestages

Am 16.04.2018 haben wir das Infomobil des deutschen Bundestages in Coesfeld besucht. Dort haben wir den Bundestagsabgeordneten, Marc Henrichmann, getroffen. In der sitzungsfreien Zeit arbeitet er in seinem Wahlkreis Coesfeld/Steinfurt und als Bundestagsabgeordneter natürlich auch in Berlin.

Wir konnten viele Fragen stellen. Er hat uns erzählt, wie man Mitglied des deutschen Bundestages wird und hat den Ablauf eines Arbeitstages in Berlin beschrieben. Wir haben ihm aber auch über unsere Arbeit im Ludgerirat berichtet. Er war sehr angetan und versprach, unseren Besuch in seiner Pressemitteilung zu erwähnen.

Herr Henrichmann zeigt uns seinen Platz im deutschen Bundestag. Er gehört zur CDU/CSU-Fraktion.

Ins Gespräch mit Schülerinnen und Schülern kam Marc Henrichmann beim Besuch des Infomobils des Bundestags. Dieses steht noch bis Mittwoch in Coesfeld. Foto: Büro Marc Henrichmann

Wir bestimmen mit! Der Ludgeritat!

Das Ergebnis einer von Schülerinnen und Schüler für Schülerinnen und Schüler durchgeführten Umfrage im 2. Schulhalbjahr des Schuljahres 2015/2016 beinhaltete unter anderem den Wunsch der Kinder nach mehr Mitbestimmung im Schulleben.

Die Wahl einer Klassensprecherin oder eines Klassensprechers ist seit vielen Jahren fester Bestandteil in den Klassen. In der Regel wird dieses Amt für ein Jahr vergeben, kann aber auch innerhalb des Schuljahres wechseln.

Gemeinsam mit den Kindern wurde überlegt, wie eine Mitbestimmung aussehen kann. Da das Amt der Klassensprecherinnen und Klassensprecher fest implementiert ist, wurde vereinbart, dass sich diese erstmalig zum Schuljahresende des Schuljahres 2015/2016 treffen.

Ziel ist es, eine demokratische, partizipative Lern- und Lebenskultur aufzubauen, in der sich alle Beteiligten (Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Eltern sowie alle Personen, die das Schulleben mitgestalten) anerkannt und eingebunden und ernst genommen fühlen.

Die Schülerinnen und Schüler sollen selbstbestimmtes Handeln erlernen, lernen eigene Interessen und Bedürfnisse zu artikulieren, in der Ich – Kompetenz gestärkt werden, in der Sozialkompetenz und Toleranz bestärkt werden, in ihrer Kritik- und Kommunikationsfähigkeit ausgebildet werden. Sie sollen in der Bereitschaft Verantwortung für sich und andere zu übernehmen bestätigt werden.

Gemeinsam wurde ein Konzept erarbeitet, das die Arbeit und Ziele unserer Arbeitet definiert.

Wer auf sich auf dem Laufenden halten will, kann sich an unserer Infowand informieren.

1. Sitzung des Ludgerirates im Schuljahr 2017/2018!

Unser Ludgerirat im Schuljahr 2017/2018 stellt sich vor.

Am Donnerstag, dem 23.11.2017 trafen sich die Klassensprecherinnen und Klassensprecher zur 1. Sitzung des Ludgerirates im Schuljahr 2017/2018. Gemeinsam mit Frau Grewe und Frau Entrup-Evers wurden die Aufgaben des Ludgerirates besprochen. Zu Gast war Herr Bollmer, unser Schulsozialarbeiter, der die Kinder in der nächsten Sitzung über das Thema "Kinderrechte" informieren möchte.
Die Klassensprechrinnen und Klassensprecher haben schon erste konkrete Wünsche und Arbeitsaufträge an Frau Grewe gerichtet. Es bleibt wieder spannend, was der Ludgerirat auch in diesem Schuljahr auf den Weg bringen wird. Die nächste Sitzung ist schon für Dezember terminiert.

Unser aktueller Ludgerirat im Schuljahr 2017/2018.

Ein neues Tor für den Schulhof!

In der Ludgeriratsitzung am 10.02.2017 haben sich die Klassensprecherinnen und Klassensprecher mit einem eindeutigen Stimmvotum für die Anschaffung eines großen Fußballtores ausgesprochen. Zur Wahl standen ein großes Tor oder zwei kleine Tore. Der Förderverein wird das neue Tor sponsoren. Die Kinder freuen sich sehr, denn endlich bekommen sie ein Fußballtor mit einem "Netz", damit der Ball auch aufgefangen wird und nicht mehr über den ganzen Schulhof rollt. Das war ein sehnlicher Wunsch, den die Klassensprecher im Ludgerirat vorgetragen haben.